ORF - Wissenschaft

Prekarisierung an den Unis nimmt zu

ORF-Wissenschaft - vor 7 Stunden 17 Minuten
Ein wachsender Teil der Lehre und Forschung an den Unis wird nicht mehr durch dauerhaft beschäftigtes Personal geleistet, sondern durch prekär Beschäftigte. Zu diesem Schluss kommt der Hochschulforscher Hans Pechar in einem neuen Sammelband.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Gehirn reagiert anders auf Geräusche, die sich nähern

ORF-Wissenschaft - vor 8 Stunden 26 Minuten
Wenn man an einer Kreuzung steht, ist es wichtig zu hören, ob sich ein Auto nähert oder wegfährt - genauso wie Urmenschen erkennen mussten, ob sich ein Raubtier anschleicht. Eine Studie zeigt: Das Gehirn verarbeitet herannahende Geräusche tatsächlich intensiver.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Ruß trug zum Dinosterben bei

ORF-Wissenschaft - vor 9 Stunden 15 Minuten
Vor etwa 66 Millionen Jahren starben nach dem Einschlag eines Asteroiden die Dinosaurier und die meisten anderen Tiere. Laut einer Studie verdunkelten große Mengen Ruß den Planeten für mehr als ein Jahr. Das führte zum Massensterben.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Jugendfreundschaften machen stark

ORF-Wissenschaft - vor 11 Stunden 11 Sekunden
Eine Langzeitstudie zeigt: Wer in der Jugend eine Handvoll beste Freunde hat, mit denen man alles teilen kann, ist als Erwachsener emotional stabiler. Tausende Follower auf Instagram können später wiederum soziale Ängste verursachen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Virtual Reality für Maus, Fliege und Fisch

ORF-Wissenschaft - Mo, 21. Aug. 2017
Um Mäusen, Fliegen und Fischen möglichst authentisches Verhalten unter kontrollierten Bedingungen zu entlocken, verwenden Forscher eine künstliche Umgebung. Mit formbaren Displays und Computergrafik werden die Tiere in eine virtuelle Wirklichkeit versetzt.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Japanische Flechtkunst im Nanoformat

ORF-Wissenschaft - Mo, 21. Aug. 2017
Forscher haben ein Nanogewebe aus Molekülfäden hergestellt, das an eine spezielle japanische Flechtkunst erinnert. Auf diese Weise konnten sie ein vollständig organisches Nanogewebe erzeugen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Flüsse haben zu wenig Platz

ORF-Wissenschaft - Mo, 21. Aug. 2017
Österreichs Flüsse haben in den vergangenen 150 Jahren massiv an Fläche verloren, das hat eine Studie ermittelt. Das ist nicht nur schlecht für die dort ansässigen Pflanzen und Tiere. Flüsse verlieren dadurch die Kapazität, uns vor extremen Überschwemmungen zu schützen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Im Takt steigt die Bindung

ORF-Wissenschaft - Mo, 21. Aug. 2017
Beim Tanzen muss man seine Bewegungen aufeinander abstimmen. Musik hilft laut einer Studie von Grazer Forschern beim Synchronisieren und verstärkt den gefühlten Zusammenhalt.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Experten fordern Kampfroboter-Verbot

ORF-Wissenschaft - Mo, 21. Aug. 2017
Mehr als 100 Unternehmensführer aus den Bereichen Robotertechnik und künstlicher Intelligenz haben sich für ein internationales Verbot autonomer Offensivwaffen - sogenannter Killer-Roboter - ausgesprochen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Forscher „jagen“ die Sonnenfinsternis

ORF-Wissenschaft - Mo, 21. Aug. 2017
Dieser Montag ist so etwas wie vorgezogene Weihnachten für Astronomen: Denn auf dem amerikanischen Kontinent zeigt sich eine totale Sonnenfinsternis. Forscher der NASA werden das seltene Ereignis unter die Lupe nehmen - mit Hilfe zweier Bomber aus dem Kalten Krieg.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Umweltgift macht Schlangen schwarz

ORF-Wissenschaft - Sa, 19. Aug. 2017
Pazifische Seeschlangen reagieren auf die zunehmende Verschmutzung der Meere mit stärkerer Pigmentierung. Die dunkle Haut hilft ihnen bei der Entgiftung des Körpers. Den gleichen Trick nutzen auch andere Tierarten - zum Beispiel Tauben.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Wenn ein Atom zum Diktator wird

ORF-Wissenschaft - Fr, 18. Aug. 2017
Chemisches Verhalten ist fast immer demokratisch geregelt: Die Mehrheit entscheidet. Für ein Element scheint das allerdings nicht zu gelten, wie eine neue Studie zeigt. Das radioaktive Americium zwingt anderen Atomen seinen Willen auf.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Weit, weiter, „Voyager“

ORF-Wissenschaft - Fr, 18. Aug. 2017
Vor 40 Jahren begannen die beiden „Voyager“-Sonden ihre Odyssee durch den unermesslichen Weltraum. Eigentlich hätte ihre Mission nur vier Jahre dauern sollen. Doch sie sind immer noch unterwegs - und senden munter weiter Daten.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

„Wolverine-Roboter“ heilt sich selbst

ORF-Wissenschaft - Fr, 18. Aug. 2017
Forscher arbeiten seit einigen Jahren an weichen Robotern, die dank Gummi und Pneumatik besonders beweglich sind. Die neueste Generation dieser Roboter kann sogar Verletzungen selbständig heilen - so wie die Comicfigur Wolverine.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Vorschau auf die 34. Technologiegespräche

ORF-Wissenschaft - Fr, 18. Aug. 2017
Von 24. bis 26. August finden zum 34. Mal die „Alpbacher Technologiegespräche“ statt, die vom Austrian Institute of Technology und dem Radio Österreich 1 organisiert werden.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Das Geheimnis großer Tomaten

ORF-Wissenschaft - Fr, 18. Aug. 2017
Die Urform der Tomate war bloß beerengroß - sie wog einst nur ein Tausendstel heutiger Ochsenherz- und Fleischtomaten. Forscher haben jetzt herausgefunden, wie es zu diesem rasanten Wachstum kam.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

USA: Klimadebatte in der Sackgasse?

ORF-Wissenschaft - Fr, 18. Aug. 2017
Bis heute soll das Weiße Haus einen Bericht freigeben, der den Klimawandel bestätigt. Experten zweifelten zuletzt an seiner Veröffentlichung. Wie die Energiewende trotz allem gelingen kann, erklärt ein US-Forscher. Sein Appell: konkrete, wirtschaftlich attraktive Lösungen entwerfen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Kaffeesatz als Energiequelle

ORF-Wissenschaft - Do, 17. Aug. 2017
Hobbygärtner nutzen Kaffeesatz als Dünger. Die großen Mengen, die bei der industriellen Herstellung von löslichem Kaffee anfallen, könnten künftig auch als Energiequelle dienen. Mit einem neuen Verfahren gewinnen Forscher aus den Rückständen hochwertiges Methan.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Roboter: Design schafft Vertrauen

ORF-Wissenschaft - Do, 17. Aug. 2017
Tablets, Computerprogramme und das automatisch fahrende Auto sollen nicht nur schön sein, sie sollen von den Menschen auch akzeptiert und genutzt werden. „Technologie muss Freude bereiten oder motivieren“, meint ein Design-Experte.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Warum Whisky mit Wasser besser schmeckt

ORF-Wissenschaft - Do, 17. Aug. 2017
Bevor er in Flaschen gefüllt wird, besitzt Whisky einen Alkoholgehalt von rund 60 Prozent. Eine Studie zeigt, warum er mit Wasser verdünnt nicht nur leichter wird - sondern auch besser schmeckt.
Kategorien: ORF - Wissenschaft