Adventkalender 2.0 - einfach selbst gestalten

Weihnachtsbaum by Erich Angermann / bilder.tibs.at/node/29500
Bildquelle: Weihnachtsbaum by Erich Angermann / bilder.tibs.at/node/29500

Der Adventskalender gehört zur vorweihnachtlichen Zeit genauso wie der Duft nach frischen Keksen oder Mandarinen und Duftkerzen. Obwohl der heute bekannte (gedruckte) Adventkalender erst zu Beginn des 20. Jahrhundert entstand, kann man die eigentlichen Ursprünge dieses Brauches viel weiter zurückverfolgen. Heutzutage kann die Vorbereitung auf das christliche Hochfest auch digital stattfinden. Aus diesem Grund finden Sie hier Möglichkeiten, wie Sie selbst einen Adventkalender 2.0 gestalten oder einfach einen bereits vorhandenen verwenden können.

Onlineadventskalender

Mit diesem Onlinetool ist es möglich, sehr schnell und einfach einen Adventskalender mit 24 Überraschungen zu gestalten und mit anderen zu teilen. Nachdem ein Hintergrundbild gewählt wurde (eigenes Motiv oder eines der sechs vorgegebenen Motive), muss entschieden werden, mit welchen Inhalten die einzelnen Türchen gefüllt werden sollen (Spiele, Rezeptideen, Bastelanleitungen und Ausmalbilder). Als vorläufig letzter Schritt muss noch eine gültige Mail-Adresse angegeben werden, damit ein Passwort für etwaige Änderungen zugesandt werden kann. Mit diesem Passwort können die Inhalte der einzelnen Türchen betrachtet und verändert werden und vor allem auch bestimmt werden, wie der Kalender verwendet werden soll/kann (Direktlink, Kalender verschenken, etc.)

Mtoools

Nach einer kostenlosen Registrierung ist es auch hier möglich, einen Kalender selbst zu gestalten oder automatisch füllen zu lassen. Im Gegensatz zum obigen Tool hat man mit mtoools sehr viel mehr Möglichkeiten, die Türchen zu gestalten. Sobald man eines befüllen möchte, erscheint ein Textfeld mit verschiedenen Auswahl- und Bearbeitungsmöglichkeiten. Leider ist das Ganze nicht Werbefrei… Nett ist allerdings, dass es eine Anti-Schummelfunktion für Neugierige gibt.

Adventmyfriend

Ohne Registrierung (es muss nur eine gültige Mail Adresse bekannt gegeben werden) können hier die einzelnen Türchen mit eigenen Bildern, Texten oder Videos bestückt werden. Auch ist es möglich, nur einen Link anzugeben, welcher automatisch verlinkt wird. Da man ja eine Mail-Adresse angegeben hat, bekommt man auf diese eine Benachrichtigung mit den Hinweisen, wie man den Kalender bearbeiten oder einfach weiterschicken bzw. verschenken kann.

Wenn man jedoch nicht so kreativ ist oder schlichtweg keine Zeit für die Gestaltung eines Online-Adventkalenders hat, muss jedoch nicht auf einen verzichten! Einfach etwas im Internet stöbern und man findet bestimmt einen passenden Kalender!

Weiterführende Links:

Bildquelle: 
Weihnachtsbaum by Erich Angermann / bilder.tibs.at/node/29500

Suchen