Einladung zur Fortbildung - Lebendige und erfolgreiche Leseschule

PH Tirol
Bildquelle: Pädagogische Hochschule Tirol, Logo; 21.9.2014

"Fördern von Lesekompetenz durch die Entwicklung von Lesefreude - durch tägliches Lesetraining und durch den Aufbau einer schuleigenen Lesekultur. Eine hohe Lesekompetenz oder die mindestens durchschnittliche beherrschte „Bildungssprache“ ist eine Voraussetzung für eine erfolgreiche Schullaufbahn.

Damit alle Kinder diese Ziele erreichen, brauchen die Schulen eine klug strukturierte Schul- und Unterrichtsentwicklung. Voraussetzung dafür sind eine durchgängige Sprachbildung und zum Teil langjährige wie zeitintensive Fördermaßnahmen für Risikoschüler/innen.

Die Veranstaltung richtet sich an Schulleitungen von Volksschulen, Schulkoordinator/innen und beteiligte Kolleg/inn/en, also Schulteams von Schulen, deren EP-Thema mit Lesen zu tun hat sowie an Lese-Gütesiegel-Schulen.

Termine:

  • Innsbruck 30. September 2014, 14.30 – 20.00 Uhr, PHT Pastorstraße, PHO: LV 7F4TQA1X50
  • Reutte 8. Oktober 2014, 14.30 – 20.00 Uhr, NMS Königsweg, PHO: LV 7F4TQA1X52
  • Kirchbichl 22. Oktober 2014, 14.30 – 20.00 Uhr, E 3 Wirtschaftspark, PHO: LV 7F4TQA1X51

Büchertisch und Lesesoftware zum Testen ab 13.30 Uhr

Referent: Dr. Richard Sigel, Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU), http://wir-foerdern-lesen.de

Richard Sigel beschäftigt sich mit den Themenschwerpunkten Schulentwicklung, Sprach-, Lese- und Schreibförderung allgemein und besonders mit dem Transfer von wissenschaftlichem Wissen in die Bildungsinstitutionen. Er arbeitet seit 15 Jahren im Projekt MÜKOS (Münchner Konzept für Schulentwicklung) mit und betreut dort mehr als 70 Schulen in Sachen Lesekulturförderung und Offenem Unterricht." (Quelle: Marlies Kranebitter)

Wir bitten Sie ausdrücklich, auch Ihr Team anzumelden, damit. Falls es über PHO nicht (mehr) möglich ist, schicken Sie bitte ein Mail an: marlies.kranebitter@ph-tirol.ac.at.

Bildquelle: 
Pädagogische Hochschule Tirol, Logo; 21.9.2014

Suchen