Euterpe, die Muse der Tonkunst und lyrischen Poesie

Eustache Le Sueur - The Muses: Clio, Euterpe and Thalia
Bildquelle: WIkimedia Commons

"Euterpe oder Eutelpe (altgr. Ἐυτέρπη 'die Erfreuende, Ergötzende') ist eine der neun Musen, die gewöhnlich als Vertreterin der Tonkunst und der lyrischen Poesie gilt; ihr Wahrzeichen ist daher auch eine Flöte oder eine Aulos (Doppelflöte). In spätrömischer Zeit wurde sie als Muse der lyrischen Dichtung und des Flötenspieles betrachtet." (Quelle: Wikipedia)

"Euterpe (Ευτέρπη = Frohsinn) ist eine der neun Musen in der griechischen Mythologie. Die Musen agieren als Göttinnen der Künste und Wissenschaften. Alle neun Musen sind Töchter des Zeus und der Mnemosyne, der Göttin und Personifikation der Erinnerung und des Gedächtnisses.

Euterpe, die Erfreuende, ist insbesondere die Muse des Flötenspiels. Ihr Wahrzeichen ist die Aulosflöte mit Doppelrohrblatt, welche dem Dionysoskult zugewiesen wird.

Musen unterstützen die, die Kunst ausüben. Sie beraten und nehmen Korrekturen bei der Ausübung der Künste vor. Sie sind die guten, wissenden Geister, deren helfende Hand die Kunst ermöglicht, um allen Menschen die Freude an den Künsten zu bringen." (Quelle: www.euterpe-managment.de)

"Lyrische Poesie (Lyrik), diejenige Hauptgattung der Poesie, welche das innere Gefühlsleben darstellt; sie ist der vollendete Ausdruck einer Empfindung od. Anschauung im höchsten Wohlklange der Sprache. Ihr Charakter ist idealisirte Darstellung (Objectivirung) bestimmter subjektiver Gefühle (als des Stoffes) in der Totalität einer vollendeten ästhetischen Form. Die L. P. ist unter allen Arten der Poesie am geeignetsten für die Begleitung der Tonkunst, mit der sie in den frühesten Zeiten immer Hand in Hand ging, daher auch ihr Name, von der begleitenden Lyra. Begeisterung wird bei dem lykischen Dichter (Lyriker) in vorzüglichem Grade! vorausgesetzt. Dadurch entstehen große, erhabene, ungewöhnlich lebhafte Vorstellungen, Bilder u. Gefühle, welche sich dem Gedicht selbst mittheilen u. Lyrischer Schwung genannt werden. ..." (Quelle: www.zeno.org)
 

Weiterführende Links (Bitte mit STRG + SHIFT + Mausklick öffnen):

Bildquelle: 
WIkimedia Commons

Suchen