Haus der Begegnung: Mut - Argumente - Demokratie

Bildquelle: hdb.dibk.at

„Zivilcourage bedeutet nicht, den Helden zu spielen, sondern erst einmal auf die innere Stimme zu hören, die einem sagt: was da passiert, ist nicht in Ordnung und ich sollte etwas tun.“ Sehr viele Menschen teilen diese Ansicht und doch fällt es immer wieder schwer, Zivilcourage zu zeigen. Das lässt sich ändern!

  • Freitag, 10. November 2017, 14.30 Uhr bis Samstag, 11. November 2017, 17.30 Uhr
    Mut zum Handeln! Aktiv gelebte Zivilcourage im Alltag

    Seminar mit Lukas SCHWIENBACHER, Koordinator des Fachbereichs Gewaltprävention im Forum Prävention, Bozen
    Jetzt anmelden und erleben, dass es auf mich ankommt! Für weitere Informationen klicken Sie hier!

Geht es Ihnen manchmal auch so? Dass Ihnen der Mund offen stehen bleibt angesichts von diskriminierenden oder menschenverachtenden Äußerungen? Dann kommen Sie ins Haus der Begegnung in den Übungsraum für couragierte Kommunikation!

  • Samstag, 2. Dezember 2017, 9 – 17 Uhr
    Argumentieren gegen Stammtischparolen

    Übungsraum für couragierte Kommunikation
    Workshop mit Oscar THOMAS-OLALDE, Leiter der Integrationsstationen Tirol, Diakonie Flüchtlingsdienst, Innsbruck. Für weitere Informationen klicken Sie hier!

Wir haben gerade bundesweit gewählt und in Tirol stehen die Landtagswahlen vor der Tür, eine ganz selbstverständliche Angelegenheit. Und doch gerät das Modell der Demokratie zunehmend unter Druck. Deshalb bieten wir einen Raum, um sich mit diesem Thema zu befassen und neue Einblicke zu gewinnen.

  • Samstag, 27. Jänner 2018, 9 – 17 Uhr
    Selbstverständlich demokratisch?

    Grundlagen und Gefährdungen von Demokratie heute
    Workshop mit Katharina NOVY und Gert DRESSEL, Wien
    Jetzt anmelden und Selbstverständliches neu denken! Für weitere Informationen klicken Sie hier!
Bildquelle: 
hdb.dibk.at

Suchen