Kasermandl-Fest auf der Umbrüggler Alm

Kasermandln
Bildquelle: Quelle: Anita Eller (http://bilder.tibs.at/node/26426) Lizenz: CC BY-NC-SA 3.0 AT

In der alten Umbrüggler Alm oberhalb der Hungerburg, sie wurde 1979 abgerissen, hat der Sage nach das Kasermandl, ein kleiner, manchmal bösartiger Almgeist, gewohnt. Nach dem Almabtrieb soll das Kasermandl in der Winterzeit sein Unwesen getrieben haben. Wanderer, die von seinem selbstgekochten Muas gegessen haben, hatten danach das Gesicht voller Ruaß, so heißt es im Kasermandl-Lied.
 
Mit dem Neubau der Umbrüggler Alm wurde für die Sagengestalt ein modernes Zuhause geschaffen.
Am 13. Oktober 2017 findet dort unter Mitwirkung der Volksschule Hötting und Höttinger Vereinen das Kasermandl-Fest, ein bunter Nachmittag zum Thema Umbrüggler Alm, ihre Geschichte und die Sage vom Kasermandl, statt. 
 
Programm:
  • Begrüßung Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer und Stadtrat Franz X. Gruber
  • Einzug des Kasermandls
    • Die Bedeutung des Kasermandls für Hötting von Dir. Dagmar Klingler (Volkschule Hötting) und Siegfried Ploner (Vereinsgesmeinschaft Hötting)
  • Anschließend buntes Programm und Aufführungen unter Mitwirkung von
    • VS Hötting: Bastelstation, alte Sagen und Geschichten
    • Höttinger Vereine: Höttinger Sänger, Peitschenschnöller, Totznhacker
    • Naturpark Karwendel: Tierspuren im Wald, Führung durch den Naturraum

Nähere Informationen:

Innsbruck informiert - Kasermandl-Fest

Weblinks:

 

Bildquelle: 
Quelle: Anita Eller (http://bilder.tibs.at/node/26426) Lizenz: CC BY-NC-SA 3.0 AT

Suchen