Medienportal LeOn: Neue Features

LeOn
Bildquelle: LeOn

Nach dem großen Relaunch des Medienportals im Februar 2017, der hauptsächlich die Oberfläche betroffen hat, war es nun möglich, an den Schrauben des Räderwerks im Hintergrund zu drehen. Das Ergebnis ist nicht immer gleich sichtbar, aber für den Kunden kommen einige Verbesserungen zum Tragen, die hier im Detail beschrieben werden.

Auf der LeOn-Startseite fällt auf den ersten Blick nichts Neues auf. Doch ein Element wurde eingefügt: "Weitere Themenwelten". Die Idee der Themenwelt wurde von den Kunden gut aufgenommen, daher erschien es schade, zeitlich nicht mehr aktuelle Themenwelten verschwinden zu lassen. Deshalb gibt es nun ein Archiv, das mit Klick auf das Bild "Weitere Themenwelten" aufrufbar ist.
 
 
Die zweite Änderung fällt sofort auf, wenn man einen Begriff in das Suchfeld eingibt. Bisher wurden Stichworte vorgeschlagen, sobald man mit dem Tippen begann. Nun bekommt der Kunde auch Titel von Themenpaketen vorgeschlagen, sofern der Suchbegriff im Namen des Pakets vorkommt. Beispiel: Beim Eintippen von "Herz" wird in der Liste unter anderem "Herz und Blutkreislauf" vorgeschlagen. Wird dieser Vorschlag ausgewählt und dann auf die Lupe geklickt, kommt man direkt zum gleichnamigen Themenpaket.
 
Trefferanzeige stark verbessert
Das Suchergebnis hat bei LeOn vor allem bei der Anzeige der Themenpakete immer wieder zu Irritationen geführt. Der Grund dafür: Sobald ein Objekt eines Pakets den Suchbegriff enthalten hat, wurde das Themenpaket in die Treffer-Übersicht aufgenommen und hat besser geeignete Themenpakete (durch die alphabetische Sortierung) nach hinten verdrängt.
Die Anzeige der Pakete wurde nun nach neuen Kriterien verändert. Jene, bei denen der Suchbegriff im Namen des Pakets und einzelnen Medien vorkommt, werden vorgereiht. Je mehr Medien den Suchbegriff im Namen enthalten, desto weiter vorne landet das Themenpaket.
 
Die gelbe Markierung
Oft hat sich der Kunde gefragt, warum dieses oder jenes Objekt im Suchergebnis erscheint. Diese Frage kann nun leicht beantwortet werden, denn bei allen Treffern werden die Suchbegriffe gelb markiert. Dadurch bekommt man rasch einen visuellen Hinweis, wo der Suchbegriff vorkommt - im Objektnamen, in der Beschreibung oder als Stichwort. Dabei wird zum Beispiel auch augenscheinlich, dass manchmal die "Wortwörtlich suchen"-
Funktion sehr hilfreich ist.
Beispiel:
Man sucht nach "Berge" und wundert sich, warum ein Arbeitsblatt von "Alexander der Große" aufgelistet wird. Die Lösung ist einfach: "berge" kommt auch in "gegenübergestellt" vor, und dieses Wort wird in der Beschreibung verwendet. Eine Markierung in "Wortwörtlich suchen" verhindert solche "Irrläufer".
 
Zu wenige Treffer im Suchergebnis?
Bei der Auswertung von Suchergebnissen ist aufgefallen, dass manche Kunden mehrere Begriffe hintereinander eingegeben haben. Da in LeOn nur Treffer angezeigt werden, die alle Begriffe enthalten, waren die Ergebnisse bei solchen Suchen meist enttäuschend. Nun schlägt LeOn bei weniger als sechs Treffern (und wenn mehrere Begriffe im Suchfeld eingegeben wurden) vor, nach einzelnen Wörtern zu suchen. Diesen "Tipp" gibt LeOn auch, wenn nach
Eingabe mehrerer Suchbegriffe kein einziges Objekt gefunden wird.
 
Die Merkliste ist nun bearbeitbar
Einen mehrfach geäußerten Kundenwunsch haben wir im Bereich der Merkliste umgesetzt. Jeder User/jede Userin kann nun eigene Merklisten anlegen.
Möchte man beispielsweise Medien für die Biologieklasse 3A anlegen, geht das ganz einfach mit Klick auf "Merkliste bearbeiten" und "Neue Merkliste anlegen". Oder man sammelt Medien zum Thema "Mobbing" und möchte nicht jedes Mal neu suchen - einfach eine gleichnamige Merkliste anlegen. Sobald eigene Merklisten generiert wurden, sind diese sofort im Suchergebnis in der Auswahl verfügbar, wenn man auf das Symbol "m" klickt. Durch das Setzen eines Hakens entscheidet man, in welche Merkliste das Medium gelegt werden soll. Selbstverständlich kann man die einzelnen Merklisten wieder leeren, umbenennen oder löschen.
 
Was noch verändert wurde
Schlicht übersehen wurde beim großen Relaunch, dass man fallweise direkt zum MasterTool-Online-Player gelangen möchte. Das wurde nun korrigiert. Den Link dorthin findet man nun im Menü rechts oben.
 
Schließlich wurde die Liste der Fächer bereinigt, die durch einige Kategorien wie "Sucht" erweitert worden war. Nun scheinen nur mehr echte Fächer auf. Einige dieser Kategorien sind als Themenwelt erhalten geblieben.
Falls es weitere Vorschläge gibt, wie man LeOn verbessern könnten, schicken Sie eine E-Mail:
Das betrifft natürlich auch inhaltliche Wünsche.
 
Autor:
Michael Kern, MEZ

 

Bildquelle: 
LeOn

Suchen