Pecha Kucha – Oft gehört, aber was ist das?

Screenshot Logo PechaKucha /pechakucha.org by Daniela Pistrich (23.10.2017)
Bildquelle: Screenshot Logo PechaKucha /pechakucha.org by Daniela Pistrich (23.10.2017)

Pecha Kucha (ausgesprochen klingt es wie „Petcha Kutscha“) bedeutet übersetzt „wirres Geplapper“ und ist eine Präsentationstechnik der anderen Art. In 6:40 min werden 20 Folien gefüllt mit Bildern aber ohne Text präsentiert. Doch was bringt das?

Wenn ein Referat und Vortrag gemacht wird, ist eine PowerPoint-Präsentation schon vorprogrammiert. Auch wissen wir, dass man meistens nur den Text auf den Folien zu lesen braucht (ohne zuzuhören), um das Wichtigste mitzubekommen. Man kann auch gar nicht zuhören, da man gerade damit beschäftigt ist, die Sätze auf den Folien abzuschreiben. Und erst das Thema Zeit: manche Vorträge ziehen sich in die Länge, da auch trotz wenigen Folien viel zu viel geredet werden kann. So geht es nicht nur SchülerInnen und LehrerInnen, sondern auch ArchitektInnen. Aus diesem Grund führten die beiden Achitekten Astrid Klein und Mark Dytham, in Tokio ansässig, die Präsentationstechnik Pecha Kucha ein.

Wie schaut so ein Pecha Kucha aus?

Die Grundregeln sind recht simpel: man hat 20 Folien wobei jede einzelne exakt 20 Sekunden sichtbar ist (die Folie springt automatisch weiter – der Redner hat keinen Einfluss darauf). Auf jeder Folie sollte maximal ein Bild gezeigt werden, ein absolutes No-Go sind Texte. Durch die exakte Zeitvorgabe ist es für den Redner unmöglich, lange über einen Teilaspekt zu sprechen und so den Zuhörer zu langweilen – man ist gezwungen, sich auf das Wichtigste zu konzentrieren.

Mittlerweile gibt es sogenannte Pecha-Kucha-Nächte. Dabei werden 8-14 Themen (über Designs bis hin zu Hobbies) präsentiert. Laut Wikipedia veranstalten bereits 800 Städte weltweit solche Nächte.

Pecha Kucha ist eine Präsentationstechnik und sicherlich nicht die Lösung aller Präsentationen. Es sind nicht alle Themen für ein Pecha Kucha geeignet und auch eine „normale“ PowerPoint-Präsentation kann die ZuhörerInnen begeistern und mitreißen!

Weiterführende Links:

Bildquelle: 
Screenshot Logo PechaKucha /pechakucha.org by Daniela Pistrich (23.10.2017)

Suchen