Smartphones im Physikunterricht

Bildquelle: bilder.tibs.at (Martin Schwarz)

Physik in der Unterstufe kann sehr spannend sein.

Vor allem wenn das Smartphone zum Metalldetektor umfunktioniert wird, sind SchülerInnen mit Begeisterung dabei.

„Metal Detector“ (https://market.android.com/details?id=kr.sira.metal) benutzt den magnetischen Sensor des Telefons und zeigt den Ferromagentismus von Metallen wie z.B. Eisen in der Einheit Mikrotesla an. Fährt man mit dem Handy beispielsweise über einen Kochtopf so schlägt der Metalldetektor an.
Die App ist einfach und funktional.
Zum Auffinden von Wasserleitungen in der Wand - bei handwerklichen Eingriffen -  würde ich die App nicht verwenden. Zur Demonstration aber, dass das magnetische Feld von Metallen mit dem Smartphone messbar ist, reicht die App allemal.

"Metal Dedector" ist kostenlos und somit bestens für den Einsatz im Unterricht geeignet

Viel Spaß beim Ausprobieren.

Bildquelle: 
bilder.tibs.at (Martin Schwarz)

Suchen