World Press Photo Ausstellung im Congress Innsbruck

AnzeigenWiederholungen
World Press Photo; Abd Dourmany
Bildquelle: World Press Photo Ausstellung; Bild 1: Abd Doumany - injured girl Syria; Bild 2: Sergey Ponomarev - Refugees arrive by boat on the Greek island of Lesbos
Datum: 
26.10.2016 (ganztägig) - 20.11.2016 (ganztägig)
Ort: 
Congress Innsbruck

Schüler_innen-Aktion bei der 16. World Press Photo Ausstellung in Innsbruck

Tagtäglich werden wir mit Nachrichtenbildern überflutet. Seit 59 Jahren werden von der World Press Photo Foundation die besten Pressebilder des letzten Jahres gekürt, und in einer Ausstellung um die ganze Welt geschickt.

Auch heuer gibt es für Schüler_innengruppen wieder den stark ermäßigten Eintrittspreis von 1,50-Euro pro Person. Empfohlen ist der Besuch mit Schülern_innen ab 14 Jahren. Schulklassen können ohne Voranmeldung vom 26.10. bis 20.11. täglich von 10 bis 19 Uhr dieses Angebot im Congress Innsbruck nutzen.

Die Bilder geben einen Querschnitt dessen wider, was im Jahr 2015 die Medien und Nachrichtenwelt prägte. Es sind Fotos, die fern der Sensationsgier die tragischen wie erfreulichen Momente des Jahres einfingen und weltweit publiziert wurden. Damit ist der Ausstellungsbesuch für Fächer wie Deutsch, Sozialkunde, Geschichte und Geographie, Bildnerische Erziehung, Religion aber auch andere geeignet.

World Press Photo; Sergey PonomarevDie Ausstellung beschäftigt sich auch mit den kritischen Aspekten der Medienberichterstattung. Sie lädt den Betrachter/ die Betrachterin ein, nicht nur das Offensichtliche des Bildes zu sehen, sondern versucht die verschiedenen Möglichkeiten des Fotografen bewußt zu machen, die er nutzt um dem Betrachter seine Sicht des Geschehens näher zu bringen.
 
Heuer waren es über 80.000 Bilder von 5.775 Fotografen aus 128 Ländern die eingereicht wurden, um eine der Auszeichnungen zu erhalten. Die etwa 200 besten davon sind im Congress Innsbruck zu sehen. Es sind Bilder aus den Kategorien „News“, „Daily Life“ und „Sport“ ebenso zu sehen, wie Bilder aus dem Bereich „Umwelt und Technik“ oder „Portraits“.

Die Ausstellung, die an so prominenten Orten wie der Royal Festival Hall in London, dem Louvre in Paris oder auch in New York und Tokio gezeigt wird, ist neben Innsbruck in Österreich nur in Wien zu sehen.

Mehr Informationen zur Ausstellung sowie eine App als Ausstellungsführer unter http://www.worldpressphoto.org
 

Bildquelle: 
World Press Photo Ausstellung; Bild 1: Abd Doumany - injured girl Syria; Bild 2: Sergey Ponomarev - Refugees arrive by boat on the Greek island of Lesbos
Kategorie: 
Ausstellung
Zielgruppe: 
alle Interessierte

Suchen