YouTube Kids

Screenshot Logo YouTube Kids / youtube-creators-de.googleblog.com/2017/09/fur-die-ganze-familie-youtube-kids.html by Daniela Pistrich (10.09.2017)
Bildquelle: Screenshot Logo Youtube Kids / youtube-creators-de.googleblog.com/2017/09/fur-die-ganze-familie-youtube-kids.html by Daniela Pistrich (10.09.2017)

Bislang war es fast nicht möglich, Kinder bis zu 8 Jahren ungehinderten Zugang zu YouTube zu gewähren, da es ein leichtes war, auf inhaltlich bedenkliche Inhalte zuzugreifen. Seit Kurzem ist YouTube Kids auch in Österreich online und kann kostenlos für iOS und Android heruntergeladen werden. Was bringt diese App? Hier ein kurzer Überblick.

Die kostenlose App, welche ohne jegliche Anmeldung verwendet werden kann, bietet kindgerechte Inhalte und bietet die Möglichkeit, diese weiters anzupassen und einzuschränken. Selbst den Betreibern von YouTube ist klar, dass ein 100%iger Schutz nicht möglich ist, da kein Algorithmus perfekt ist (es wird beim Starten der App darauf hingewiesen, dass die Inhalte und Vorschläge nicht manuell überprüft werden). Jedoch können nicht geeignete Videos mit einem Klick gemeldet werden (https://support.google.com/youtubekids/answer/6130561?hl=de&ref_topic=61...).

Nach dem Herunterladen und dem Start der App wird die Eingabe eines Pins erforderlich, der von YouTube vorgegeben wird. Dieser wird bei Änderungen der Einstellungen wieder verlangt. Durch die Angabe, in welchem Alter sich das Kind befindet (Vorschulalter, Schulalter, Alle Kinder) werden schon die ersten Voreinstellungen getroffen und durch die Deaktivierung der Suchfunktion (Kinder können nur die Videos auf dem Startbildschirm ansehen) wird die Wahrscheinlichkeit auf ein ungeeignetes Video zu stoßen, verringert. Sehr strukturiert und einfach können diese Einstellungen getroffen werden. Praktisch ist auch, dass ein Zeitlimit für die Sprösslinge gesetzt oder auch die Lautstärke begrenzt werden kann.

Wie YouTube im Allgemeinen wird auch YouTube Kids durch Werbung finanziert. Jedoch geben die Betreiber an, dass die Werbung im Einzelnen geprüft und dann erst freigegeben wird. Somit werden bestimmte Kategorien, wie Nahrungsmittel und Getränke ausgeschlossen.

Weiterführende Links:

 
Bildquelle: 
Screenshot Logo Youtube Kids / youtube-creators-de.googleblog.com/2017/09/fur-die-ganze-familie-youtube-kids.html by Daniela Pistrich (10.09.2017)

Suchen