Das digi.kompP-Kompetenzmodell

digi.kompP
Bildquelle: digi.kompP-Logo

Basierend auf nationalen und internationalen Modellen soll das digi.kompP-Kompetenzmodell als Instrument zur Selbsteinschätzung und kontinuierlichen Professionsentwicklung von Pädagoginnen und Pädagogen sowie der (Hoch-) Schulentwicklung dienen. Entwickelt wurde das Modell von der VPH (Virtuellen Pädagogischen Hochschule) im Auftrag des BMB.

In einem dreistufigen Kompetenzraster werden jene digitalen Kompetenzen aufgezeigt, über die Studierende zu Beginn und zu Ende des Lehramtsstudiums und Lehrende nach fünf Jahren Berufstätigkeit verfügen sollten.

Für einen systematischen Kompetenzaufbau der Pädagoginnen und Pädagogen gibt es eine Fülle von Angeboten, die digi.kompP-Übersicht zeigt die Zusammenhänge dieser Angebote.
 
 
 
Weblink:
 
Bildquelle: 
digi.kompP-Logo

Suchen