ORF - Wissenschaft

Neue Erklärung für Menopause

ORF-Wissenschaft - vor 2 Stunden 34 Minuten
Evolutionsbiologen rätseln schon lange, wieso Frauen mit rund 50 Jahren ihre Fruchtbarkeit verlieren und keine Kinder mehr in die Welt setzen können. Grund dafür ist die begrenzte Haltbarkeit ihrer Eizellen, meinen nun Wiener Anthropologen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

„Verurteilte SS-Männer waren bestens integriert“

ORF-Wissenschaft - vor 5 Stunden 37 Minuten
Für die Aufarbeitung aller Prozesse zu Verbrechen im KZ Mauthausen und dessen Außenlagern erhält Christian Rabl den erstmals vergebenen Forschungspreis der Gedenkstätte Mauthausen. Ein Ergebnis seiner Arbeit: SS-Angehörige waren in der Nachkriegszeit bestens integriert.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Krankenfürsorge zu Ötzis Zeiten

ORF-Wissenschaft - vor 6 Stunden 27 Minuten
Schon zu Ötzis Zeiten gab es eine hochentwickelte Krankenfürsorge, vermuten Wissenschaftler: Davon zeugen die vielen Medikamente und therapeutischen Tätowierungen, die der Mann aus dem Eis mit sich bzw. am Körper trug.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Ein Stofftier lernt laufen

ORF-Wissenschaft - Mi, 19. Sep. 2018
US-Forscher haben ein Stofftier mit wenigen Handgriffen in einen Roboter verwandelt. Möglich macht das ein bewegliches Außenskelett: Von der biegsamen Roboterhaut könnten auch Menschen profitieren.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Kartelle kontrollieren Elfenbeinhandel

ORF-Wissenschaft - Mi, 19. Sep. 2018
Jährlich werden Zehntausende Elefanten von Wilderern getötet. Eine neue Studie zeigt: Drei Kartelle in Afrika sind für einen Großteil des illegalen Elfenbeinhandels verantwortlich. Dieses Wissen könnte beim Kampf gegen die Wilderei helfen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Ein Quantensprung dauert 45 Attosekunden

ORF-Wissenschaft - Mi, 19. Sep. 2018
Lichtteilchen können Energie nur in winzigen Paketen versenden - Quantensprung heißt dieses berühmte Phänomen: Ein deutsch-österreichisches Forscherteam hat den Sprung der Quanten nun erstmals vermessen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Wärmstes Sommerhalbjahr der Messgeschichte

ORF-Wissenschaft - Mi, 19. Sep. 2018
Der September dauert zwar noch einige Tage, aber eines steht schon fest: „Wir haben das wärmste Sommerhalbjahr seit Messbeginn im Jahr 1767 erlebt“, sagt Alexander Orlik von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG).
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Ampeln als Krebsvorsorge

ORF-Wissenschaft - Mi, 19. Sep. 2018
Ampelsymbole auf Lebensmitteln sollen den Konsumenten helfen, Gesundes von Ungesundem zu unterscheiden. Können solche Ampeln auch Krebserkrankungen vorbeugen? Das haben nun französische Forscherinnen überprüft.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Warum wir Bienen lieben und Wespen hassen

ORF-Wissenschaft - Mi, 19. Sep. 2018
Wespen sind ökologisch und ökonomisch enorm wichtig. Sie bestäuben Pflanzen, halten Schädlinge im Zaum - und haben trotzdem ein schlechtes Image: Sogar in der Wissenschaft sind sie weniger beliebt als Bienen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Mikroplastik wandert von Mücken in Vögel

ORF-Wissenschaft - Mi, 19. Sep. 2018
Mikroplastik findet sich nicht nur in Meerestieren, sondern kann mit Insekten auch in die Luft aufsteigen: Wie Forscher berichten, gelangen die Kunststoffstückchen über die Nahrungskette in Mücken - und dann in Vögel, Fledermäuse und Spinnen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Wieviel Genetik im Blutdruck steckt

ORF-Wissenschaft - Di, 18. Sep. 2018
Über 1.000 Gene beeinflussen den Blutdruck. Und das sind noch nicht alle, so eine Studie an einer Million Menschen. Die neuen Erkenntnisse könnten zu einer individuellen Behandlung führen: Blutdrucktherapie, maßgeschneidert für Patienten.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Begründer des „Marshmallow-Tests“ gestorben

ORF-Wissenschaft - Di, 18. Sep. 2018
Walter Mischel wurde in den 1960er Jahren durch seine „Marshmallow-Experimente“ berühmt. Nun ist der aus Wien stammende Psychologe verstorben. Wie die Columbia University mitteilte, erlag er 88-jährig einer Krebserkrankung.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Historiker Harari: „Unser Wille ist nicht frei“

ORF-Wissenschaft - Di, 18. Sep. 2018
Der Historiker Yuval Noah Harari geht davon aus, dass die Menschen in Zukunft noch massiver manipuliert werden könnten als heute. Neben Klimawandel und Atomkrieg sei das die größte Gefahr für die Menschheit, erklärt er im Gespräch anlässlich seines neuen Buches.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Japaner wird erster Mondtourist

ORF-Wissenschaft - Di, 18. Sep. 2018
Schon seit Jahren wird spekuliert, welcher Mensch als erster Tourist zum Mond fliegen könnte. Nun ist die Entscheidung gefallen: Die Wahl fiel auf den japanischen Milliardär Yusaku Maezawa. Die Rakete für die Mondumrundung wird das Weltraumunternehmen SpaceX bereitstellen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Akkus: Brandgefahr im Müll

ORF-Wissenschaft - Di, 18. Sep. 2018
In Mülldeponien kommt es immer häufiger zu Bränden. Schuld daran sind entzündliche Lithium-Akkus: Ein Drittel davon landet laut Schätzungen im Restmüll - und ein Fünftel lagert wohl in Wohnungen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Pariser Klimaziele schmelzen dahin

ORF-Wissenschaft - Mo, 17. Sep. 2018
Die Ziele des Pariser Klimaabkommens sind aus heutiger Sicht nur noch schwer zu erreichen - doch selbst diese Diagnose dürfte noch zu optimistisch sein: Der klimatische Einfluss tauender Permafrostböden wurde offenbar unterschätzt.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Schluss mit dem Namenschaos

ORF-Wissenschaft - Mo, 17. Sep. 2018
Im Katalog der Lebewesen herrscht heilloses Durcheinander: Manche Tier- und Pflanzenarten besitzen viele verschiedene Namen, andere Arten teilen sich wiederum den gleichen. Eine zentrale Datenbank soll das endlich ändern.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Tödliche Plastikabfälle

ORF-Wissenschaft - Mo, 17. Sep. 2018
Junge Meeresschildkröten tragen häufiger Plastik in sich als ältere - und sind deshalb besonders gefährdet: Zu diesem Ergebnis kommen australische Forscher nach der Untersuchung von knapp 250 toten Meeresschildkröten.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

„Ich bin nicht nett zum Klima“

ORF-Wissenschaft - Mo, 17. Sep. 2018
An der menschengemachten Klimakrise gebe es keine Zweifel, sagt Ranga Yogeshwar. Doch die Botschaft der Wissenschaft werde nicht gehört. Der deutsche TV-Journalist ortet in unserer Gesellschaft eine kollektive Verdrängung.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Zu teuer für die Allgemeinheit

ORF-Wissenschaft - Fr, 14. Sep. 2018
Ein sehr wirksamer, patentgeschützter Wirkstoff gegen Hepatitis C kostet in Österreich 30.000 Euro. Ein Einspruch am Europäischen Patentamt dagegen wurde soeben abgelehnt. Eine Expertin warnt: Diese hohen Preise kann sich das Gesundheitssystem nicht mehr lange leisten.
Kategorien: ORF - Wissenschaft