ORF - Wissenschaft

Das Menschliche in uns anerkennen

ORF-Wissenschaft - Fr, 20. Jul. 2018
Vor Kurzem ist der prominente US-Philosoph Stanley Cavell gestorben. Er untersuchte u.a. die Frage, wie wir uns in andere Menschen hineinversetzen können. Das geht nicht, ohne das Menschliche in uns anzuerkennen, wie der Philosoph Alexander Hippmann in einem Gastbeitrag schreibt.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

EuGH urteilt über neue Gentechnik

ORF-Wissenschaft - Fr, 20. Jul. 2018
Mit neuen Verfahren wie CRISPR kann man Pflanzen und andere Lebewesen effizient genetisch verändern. Ob es sich dabei rein rechtlich um Gentechnik handelt, ist umstritten. Am 25.7. soll darüber der Europäische Gerichtshof (EuGH) urteilen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Gefährliches Doppelleben einer Hefe

ORF-Wissenschaft - Fr, 20. Jul. 2018
Eine Hefepilzart, die besonders häufig zu Pilzinfektionen beim Menschen führen kann, ist laut neuer Genanalyse genau die gleiche, die in alltäglichen Lebensmitteln vorkommt. Gefährlich ist der Pilz für Menschen, die ein geschwächtes Immunsystem haben.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

AIDA im Kampf gegen anfliegende Asteroiden

ORF-Wissenschaft - Fr, 20. Jul. 2018
Eine Sonde stürzt gezielt auf einen Asteroiden und bringt ihn so von seinem gefährlichen Kurs Richtung Erde ab: Das ist kein bloßes Filmszenario - 2022 soll die Mission AIDA testen, ob das Ganze auch in Wirklichkeit funktioniert.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Neue Therapie gegen Asthma in Entwicklung

ORF-Wissenschaft - Fr, 20. Jul. 2018
Forscher entwickeln eine neue Therapie für bisher schlecht behandelbares Asthma und sind dabei relativ weit fortgeschritten. Sie soll auch bei Asthma wirken, das nicht durch Allergien ausgelöst wird, sondern durch Dieselabgase oder Tabakrauch.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Wenn aus Kindern Glücksspieler werden

ORF-Wissenschaft - Fr, 20. Jul. 2018
Computerspiele stehen oft in der Kritik. Laut einer Studie belgischer Forscherinnen können sie Kinder schleichend zum Glücksspiel verleiten – und den Eltern ist das oft nicht bewusst.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Reise zum nächsten Exoplaneten braucht 49 Paare

ORF-Wissenschaft - Fr, 20. Jul. 2018
Eine Reise zum nächsten Planeten außerhalb unseres Sonnensystems dauert 6.300 Jahre. Um die zu überstehen, bräuchte es mindestens 49 Paare, wie Forscher nun berechnet haben.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Hilft Cannabis doch nicht gegen Schmerzen?

ORF-Wissenschaft - Do, 19. Jul. 2018
In Ländern wie den USA, Kanada und den Niederlanden erfreut sich Hanf als Arzneimittel immer größerer Beliebtheit - auch als Schmerzmittel. Eine australische Studie winkt nun ab: Als Alternative zu Opiaten sei Cannabis ungeeignet.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Billiarden Tonnen Diamanten in der Erde

ORF-Wissenschaft - Do, 19. Jul. 2018
Tief im Inneren der Erde haben US-Forscher ein gigantisches Diamantenvorkommen entdeckt: Mindestens eine Billiarde Tonnen dieser kostbaren Edelsteine lagern laut Angaben des MIT 145 bis 240 Kilometer unter der Erdoberfläche.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Im Netz regiert der Judenhass

ORF-Wissenschaft - Do, 19. Jul. 2018
Antisemitismus hat im digitalen Zeitalter extrem zugenommen. Auch die Sprache judenfeindlicher Botschaften wird immer extremer: Das geht aus einer Studie der Technischen Universität Berlin hervor.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Raubverleger unterwandern Forschung

ORF-Wissenschaft - Do, 19. Jul. 2018
Rund 400.000 Forscher und Forscherinnen haben laut neuen Recherchen in den letzten Jahren in unseriösen Zeitschriften publiziert oder Fake-Konferenzen besucht. Den dahinter stehenden Raubverlegern und Veranstaltern geht es nicht um Wissenschaft, sondern um Geschäft.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Eine Welt, von Krisen geschüttelt

ORF-Wissenschaft - Do, 19. Jul. 2018
Menschenschmuggel, Terrorismus, Cybercrime: Die österreichische UNO-Krisenexpertin Claudia Arthur-Flatz ist rund um den Globus gefordert. Im Interview zeichnet sie ein düsteres Bild einer krisengeschüttelten Welt - zeigt aber auch Lösungsansätze auf.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Thailand schickt Stinkfrucht ins All

ORF-Wissenschaft - Do, 19. Jul. 2018
Geruchspremiere im Weltraum: Thailand hat zum ersten Mal die Stinkfrucht Durian ins All geschickt. Vier Exemplare wurden mit einer US-Rakete in den Weltraum befördert, wie das private Raumfahrtunternehmen Mu Space in Bangkok mitteilte.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Ein Pokéball als Quallenfänger

ORF-Wissenschaft - Mi, 18. Jul. 2018
In den Ozeanen verbergen sich unzählige unerforschte Arten: Nur wie befördert man Quallen und Tintenfische aus dem Wasser, ohne ihre weichen Körper zu verletzen? Ein „Pokéball-Roboter“ made in Harvard schafft das.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Willkommen im Meghalayium

ORF-Wissenschaft - Mi, 18. Jul. 2018
Von der Öffentlichkeit kaum bemerkt, haben Geowissenschaftler vor wenigen Tagen ein neues Kapitel der Erdgeschichte definiert: Wir leben im Meghalayium.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Frühes Abendessen senkt das Krebsrisiko

ORF-Wissenschaft - Mi, 18. Jul. 2018
Mediziner empfehlen, das Abendessen eher früh anzusetzen. Grund dafür sind Statistiken aus Spanien: Wer die letzten zwei Stunden vor dem Schlafengehen nichts mehr isst, hat ein um 20 Prozent geringeres Risiko für Prostata- und Brustkrebs.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

UNO sieht Sieg über Aids in Gefahr

ORF-Wissenschaft - Mi, 18. Jul. 2018
Der Kampf gegen Aids war in den vergangenen Jahren recht erfolgreich. Nun aber sehen die Vereinten Nationen die Ziele in Gefahr. In 50 Ländern der Welt steige die Zahl der HIV-Neuinfektionen an, warnte der Generaldirektor von UNAIDS, Michel Sidibé, am Mittwoch.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

EU-Mitgliedsländer wollen mehr mitreden

ORF-Wissenschaft - Mi, 18. Jul. 2018
Mehr Mitsprache der Mitgliedsländer bei den Planungen zur Umsetzung des 9. EU-Forschungsprogramms „Horizon Europe“: Dafür plädierte Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) am Dienstag nach einem Treffen der EU-Forschungsminister in Wien.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Plastikbälle gegen Wasserknappheit

ORF-Wissenschaft - Mi, 18. Jul. 2018
Millionen von kleinen Plastikbällen in Wasserspeichern: Was spektakulär aussieht, soll im hitzegeplagten Kalifornien das knappe Trinkwasser schützen. Forscher weisen nach: Die „Shade Ball“-Methode funktioniert tatsächlich – unter bestimmten Umständen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Das verlorene Land der San

ORF-Wissenschaft - Mi, 18. Jul. 2018
Am Mittwoch wäre Nelson Mandelas 100. Geburtstag. Der südafrikanische Freiheitskämpfer setzte sich auch für die Rechte indigener Völker ein: so auch für jene der San – ein Volk, das für seine Felsmalereien bekannt ist und fast zur Gänze ermordet und vertrieben wurde.
Kategorien: ORF - Wissenschaft