AUDIOVERSUM ScienceCenter

Bildquelle: audioversum.at

In der interaktiven Erlebniswelt AUDIOVERSUM in Innsbruck wird Hören zum faszinierenden Abenteuer. Als ScienceCenter verbindet es Medizin, Technik, Bildung und Kunst und macht seine Besucherinnen und Besucher aus dem In- und Ausland auf spielerische Weise mit der Bedeutung des Hörsinns vertraut. Das in Europa einzigartige Ausstellungskonzept wird jährlich um wechselnde Sonderausstellungen erweitert.

Hauptausstellung „Das Abenteuer Hören“
Der Ruf einer Stimme, ein Auto hupt, eine Melodie erklingt – was wir hören, erzählt Geschichten und verschafft uns Orientierung. Dabei ist das menschliche Gehör komplex und faszinierend zugleich. Die interaktiven Installationen und Exponate der Hauptausstellung, in Kooperation mit dem Ars Electronica Center Linz entwickelt, motivieren zum Mitmachen. Wie werden Geräusche und Klänge im Gedächtnis gespeichert und bestimmte Erinnerungen wachgerufen? Wie kommt es zu akustischen Täuschungen und wie hört man, wenn das Gehör beeinträchtigt ist? Im AUDIOVERSUM dreht sich alles um die vielfältigen Funktionen des Hörsinns.

NEUE Sonderausstellungen:

  • Sonderausstellung „Geruchswelten“
    Frisch gebrühter Kaffee, gemähtes Gras – kaum etwas weckt so viele Erinnerungen wie ein bestimmter Geruch. Manchmal kann ein Geruch aber auch Ängste auslösen. Doch woran liegt das? Und wie unterscheidet die Nase zwischen Gestank und lieblichem Duft? Die Sonderausstellung „Geruchswelten“ gibt verblüffende Antworten auf diese und noch viele weitere Fragen rund um die Nase. Sie führt auf eine interaktive Reise durch faszinierende Geruchsräume, in denen Besucher mitschnuppern, den eigenen Geruchssinn testen und die Geschichten hinter mehr als 100 Düften erkunden können.
  • Sonderausstellung „Superhirn“
    Das menschliche Gehirn ist ein wahres Universaltalent: Es steuert lebensnotwendige Vorgänge wie Atmung und Herzschlag und bietet darüber hinaus Raum für Gedanken und Gefühle. Doch wie funktioniert das genau? Wie steuert das Gehirn unser Nervensystem und wie funktioniert die Weitergabe von Informationen? Spannende Fakten und Mitmach-Stationen rund um die komplexe Denkzentrale bietet die neue Sonderausstellung „Superhirn“. Sie erklärt auf spannende und unterhaltsame Weise, wie unser Gehirn aufgebaut ist, was genau Synapsen sind und warum Gähnen ansteckend ist – Wissenschaft zum Anfassen und Ausprobieren für Groß und Klein.

Führungen und Workshops
Neben klassischen Gruppenführungen durch die Ausstellungen bietet das AUDIOVERSUM auch kreative Workshops. Physikalische, biologische und psychische Aspekte des Hörens werden spielerisch vermittelt. So können Acht- bis Elfjährige ein Hörspiel gestalten. Im Workshop „Mein Klang“ für Jugendliche geht es um die eigene Stimme und was sie darüber verrät, wie wir uns fühlen. Bei „Innsbruck Sounds“ wird mit iPad und Schallpegelmessgerät der Klang der Stadt Innsbruck eingefangen.

Im AUDIOVERSUM spielerisch Zuhören lernen
Seit Herbst 2016 veranstaltet das AUDIOVERSUM regelmäßig einen „Hörclub“ für Volksschulkinder. Spielerisch wird durch Anhören von Hörspielen die Zuhörkompetenz der Kinder gefördert. In der Gruppe beschäftigen sie sich mit ihrem Hörsinn, basteln und testen gemeinsam Musikinstrumente und lösen spannende Geräuschrätsel. Spaß und voneinander Lernen stehen im Mittelpunkt. Das ist wichtig, denn aktives Zuhören unterstützt nicht nur die Lesekompetenz, sondern auch den Spracherwerb und die Kommunikation allgemein.

Links:

Kontakt für Schulen & Workshops:

Bildquelle: 
audioversum.at
AnhangGröße
Sonderausstellung Superhirn71.26 KB
Sonderausstellung Geruchswelten219.24 KB

Suchen