Der Grill - Männer mögen's heiß

Bildquelle: https://pixabay.com/de/mann-menschen-junge-grill-grillen-791505/

Im Sommer eröffnet sich alljährlich eine Bastion der Männlichkeit: der Grill. Gebannt kann bei steigenden Temperaturen wieder beobachtet werden, wie "der Mann" der Faszination von Fleisch und Feuer erliegt. Doch dies ist vielmehr als ein Rückfall in die Zeit der Jäger und Sammler.

Grillen wird von manchen mittlerweile wie ein akribische Wissenschaft betrieben, Grillakademie und Barbecuekurs inklusive. Ganze Männer machen halbe halbe? Ja, aber: nicht am Grill. Grillen ist für viele Männer mehr als das einfache Platzieren eines (möglichst großen) Stücks Fleisch am Grillrost. Doch greift der Mann zur Grillzange, wird meist das Steak zur Hauptsache. Die archaische Kombination von Fleisch und Feuer scheint eine enorme Anziehung auf Männer zu haben: so ist unter den Grillweltmeistern vergeblich eine Frau zu suchen.

Also Grillen als maskulinste aller Zubereitungsformen? Ein letzter Rest von Freiheit -  mit Bier aus der Flasche und Fleisch in rauen Mengen? Der Mann als Homo grillensis auf dem Gipfel seiner Männlichkeit?

Tatsächlich scheint der Grill die letzte Bastion reinster Männlichkeit zu sein. Frauen am Grill? Fehlanzeige. Gleichberechtigung an der Grillzange? Mitnichten. Eine klare Aufgabenteilung, die keiner Diskussionen bedarf: Frauen machen den Salat, Männer grillen. Grillen ist Männersache!!

Auch die Wissenschaft hat sich dieses Themas angenommen. Das männliche Verlangen nach hochwertigen Proteinen in Steakform ist sogar anthropologisch nachvollziehbar. Die Zahl der weiblichen Vegetarier und Veganer übertrifft die Zahl der männlichen bei weitem. (Statistisch gesehen essen Männer sogar mehr als doppelt so viel Fleisch- und Wurstwaren als Frauen.) Der Grill ist also quasi das heiß ersehnte Eldorado der Männermahlzeiten.                                                                                              Aran Stibbe von der Universität Gloucestershire hat die Zeitung Men's Health analysiert und erkannt, dass der Fleischkonsum zu den Attributen des idealen Mannes zählt, besonders wenn es um die Entwicklung der Muskelkraft geht. Das Testosteron macht den Mann zum Jäger, zum Fleischesser, zum Griller.

Auch humoristisch ist das Thema bereits entdeckt:

P.S.: Stereotypen und Ähnlichkeiten mit real existenten männlichen Exemplaren sind frei erfunden!

Weiterführende Links:

Bildquelle: 
https://pixabay.com/de/mann-menschen-junge-grill-grillen-791505/

Suchen