Museumspädagogisches Angebot in der Ausstellung "Frischluft? Freiheit! Fahrrad!"

Radfahrer
Bildquelle: Screenshot (http://www.tiroler-landesmuseen.at/page.cfm?vpath=programm/ausstellungen&snippetmode=current&genericpageid=8717) - Anita Eller

Bis zum 6. Jänner 2019 findet im Museum im Zeughaus Innsbruck die Ausstellung "Frischluft? Freiheit! Fahrrad!" statt.

Dazu gibt es zwei museumspädagogische Angebote für Schulklassen:
1. bis 4. Schulstufe - Vom Schritt zum Tritt
5. bis 8. Schulstufe -  Vom Glück auf zwei Rädern

 
Vom Schritt zum Tritt, Dauer 1,5 Stunden (1. bis 4. Schst.):
 
Wie funktioniert ein Fahrrad? Wie haben Bremse, Gummischlauch und Kette das Radfahren revolutioniert? Und wer hat eigentlich das Fahrrad erfunden?
Die SchülerInnen bekommen in der Ausstellung Einblick in die Geschichte dieser wichtigen Erfindung, die unsere Mobilität maßgeblich beeinflusst hat. Im Anschluss an die Führung entwickeln die SchülerInnen Ideen zu ihrem Rad der Zukunft.
 
Vom Glück auf zwei Rädern, Dauer 1,5 Stunden (5. bis 8. Schst.):
 
Mit historischen Erlebnisberichten wird der Geschichte des Radfahrens nachgespürt - von einem waghalsigen Abenteuer bis zu etwas Alltäglichem. Was bedeutete Radfahren früher und was bedeutet es heute? Welche Gefühle sind damit verbunden? Und welchen Einfluss hat es auf Gesellschaft und Verkehr?
 
Kosten:
2 € pro SchülerIn, Gruppenteilung ab 16 SchülerInnen
 
Anmeldung:
Telefon 0512 / 594 89 111 oder 
 
Infos zur Ausstellung:
 
Bildquelle: 
Screenshot (http://www.tiroler-landesmuseen.at/page.cfm?vpath=programm/ausstellungen&snippetmode=current&genericpageid=8717) - Anita Eller

Suchen
TiBS - Adventskalender
13